/ Kursdetails

19.1-L700 Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht Was geschieht mit mir bei Geschäftsunfähigkeit?

Beginn Do., 14.03.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 10,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Winfried Mayr

An diesem Abend erfahren Sie, was alles im Fall der Fälle in rechtlicher, finanzieller, medizinischer und organisatorischer Hinsicht geregelt sein sollte und warum sowohl die Patientenverfügung als auch die Vorsorgevollmacht ein absolutes Muss für jeden Menschen über 18 Jahre ist. Denn es ist ein Irrglaube, dass Ehegatten und nahe Verwandte automatisch vertretungsberechtigt sind. Selbst der Ehepartner kann im Fall der Geschäftsunfähigkeit ohne GÜLTIGE Vollmacht keine rechtsgültigen Geschäfte durchführen. Wir zeigen Ihnen Wege, wie Ihre Verfügungen rechtskonform, auffindbar und vor Missbrauch geschützt erstellt und verwahrt werden können und ohne hohen Aufwand aktuell bleiben. Weiterhin erfahren Sie, wie ein "Handlungsleitfaden" für die bevollmächtigten Personen erstellt wird und was er beinhalten sollte.
An diesem Abend wird ein Experte von DIPAT anwesend sein und wichtige Informationen zur Patientenverfügung vorstellen. DIPAT wurde von Dr. med Paul Brandenburg gegründet. Bei seiner Tätigkeit in der Notfallmedizin erkannte er, dass 9 von 10 Patientenverfügungen im Ernstfall versagen. Es wird erklärt, warum das so ist und warum eine fachärztliche Beratung bei der Erstellung der Patientenverfügung unerlässlich ist.
Anmeldung erforderlich!




Kursort

Mittelschule, Marienweg 2; Aula

Marienweg 2
89415 Lauingen (Donau)

Termine

Datum
14.03.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Marienweg 2, Mittelschule, Marienweg 2; Aula